Einfamilienhaus in Holzbauweise KfW 55, Lauchringen 2013

Eternit Architekturpreis Kapstadt 2014



Durch eine kleine Arrondierung eines bestehenden Baugebietes in dörflicher Umgebung entstanden 5 neue Bauplätze mit den üblichen B-Plan-Vorgaben. Direkt am Wendehammer gelegen, erstreckt sich der Bauplatz Richtung unverbaubarem Feld mit dahinterliegendem bewaldeten Hügel.

Die junge, fünfköpfige Familie wünschte ein offenes Grundrisskonzept mit viel Platz für die kleinen Kinder. Der zweigeschossige langgestreckte Baukörper mit Satteldach beherbergt im Erdgeschoss ein Raumkontinuum von Küche, Ess- und Wohnzimmer zum Freibereich hin orientiert. Kinder- und Schlafzimmer sowie zwei Bäder befinden sich im OG, der Dachboden ist über eine Einschubtreppe erreichbar.

Großen Wert legte die Familie auf ökologisches Bauen: alle verwendeten Materialien (z. B. Gutex-Holzweichfaserplatten) sollten ökologisch einwandfrei und möglichst regional hergestellt sein (verschiedene Umweltsiegel, Zertifikate und Energiebilanzen). Alle Wände sind in Holzbauweise, die Decken als sichtbare Brettstapeldecken ausgebildet. Die eingebaute Haustechnik ergänzte den ökologischen Ansatz: Sole-Wasser-Wärmepumpe mit Erdwärmetauschern, Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung und Enthalpietauscher (Luftfeuchtigkeitsaustausch), abgeschirmte Elektroinstallation, Zisterne, Blower-Door-Test auf Passivhausniveau.















zurück
Automatic scaling Background